Zähneknirschen oder Pressen mit den Zähnen

Fast jeder fünfte Erwachsene knirscht vor allem nachts mit den Zähnen. Dabei entsteht sehr starker Druck auf die Zähne, wodurch diese Substanz verlieren können. Dadurch kann es auch zu einer Problematik in den Kiefergelenken kommen.

Wie äußert sich CMD?

  • Ihre Wangen sind schmerzhaft verspannt, vor allem morgens. Vor dem Ohr haben Sie manchmal Schmerzen, besonders bei Mundbewegungen.

  • Der Nacken ist verspannt.

  • Der Mund geht nicht mehr so weit auf wie Sie es gewohnt waren.

  • Wenn Sie den Mund weit öffnen, dann wandert er zur Seite aus.

  • Es knackt vor einem oder beiden Ohren.

  • Einzelne Zähne sehen scheinbar abgeschliffen aus und/oder sind fühlbar gelockert.

  • Sie haben oft Kopfschmerzen, für die Sie keine Ursache finden können.

  • Alle diese Anzeichen können miteinander kombiniert sein oder einzeln auftreten.

Ursachen und Therapie

Das Knirschen mit den Zähnen hat vielfältige Ursachen. Dazu gehört unter anderem Stress in Beruf und Privatleben, aber auch zahnmedizinische Gründe können die Ursache sein, z. B. schief stehende oder fehlende Zähne, Krankheiten des Kiefers, stark abgenutzte Prothesenzähne oder schlecht sitzende Kronen.

In den meissten Fällen reicht es aus, wenn wir Ihnen eine "Knirscherschiene" anfertigen, die Ihre Zähne schützt. Diese besteht aus Kunststoff und wird wie eine Schutzhülle auf die Zähne gesteckt.

Bei schwierigeren Fällen ist eine weitere Diagnostik und Therapie notwendig. Informationen dazu finden Sie unter Funktionsdiagnostik und -therapie.