Implantaten werden nach sorgfältiger Planung gesetzt und entsprechen einer künstliche Wurzel. Nach einer Einheilzeit kann auf dieser der Zahnersatz befestigt werden. Er ist genauso belastbar wie die natürlichen Zähne und fühlt sich nahezu genauso an.

Implantate schonen Ihre vorhandenen Zähne. So müssen keine gesunden Nachbarzähne abgeschliffen werden. Auch parodontal vorgeschädigte Zähne können durch Implantate entlastet werden und in vielen Fällen noch lange Jahre erhalten bleiben.

Es ergeben sich Perspektiven für Menschen mit vielen verlorenen Zähnen - mit Implantaten kann man Prothesen befestigen oder sogar wieder einen festen Zahnersatz bekommen. Dies steigert Wohlbefinden uns Lebensqualität.

Implantate werden nicht von den Kassen übernommen, stellen aber oft die ästhetisch wie funktional beste Lösung bei Zahnverlust dar.

Auch wenn es sich bei den Implantaten um künstliche Zähne handelt, sind sie dennoch nicht gegen die Angriffe von Bakterien durch mangelnde Mundhygiene gefeit. Regelmäßige Zahnpflege und halbjährliche Zahnreiningung sind daher dringend angeraten. .

Einzelzahnlücke

Mehrere fehlende Zähne

Zahnloser Kiefer

Video